Archiv: Diese Seiten werden nicht mehr bearbeitet!
Exposystem Johanneum zur EXPO 2000 Alphabetischer Index unten
Die Natur als Erfindung des Menschen
Entartete Kunst   Bildende Kunst   Assemblagen  


Natur und Techink

assmb03 asemb04 Diese Assemblage soll verdeutlichen, dasss die durch die Bäume dargestellte "Natur" und die durch die Elektrochips, Kabel usw. symbolisierte "Technik", zwei Bedürfnisse des Menschen sind, auf die er nicht verzichten kann oder will. Obwohl sich die Menschheit sowohl mit der Natur, als auch mit der Technik befaßt, werden diese meistens als Gegensätze empfunden, die unabhängig voneinander existieren, wobei der Mensch selbst die "Verbindung" zwischen beiden ist. Als die Natur vor Milliarden von Jahren zu entstehen begann und erst nach hunderttausenden von Jahren sich aus ihr der "homo sapiens" entwickelte, folgte ihm kurze Zeit später die Technik, die sich heutzutage in einem ungeheurem Tempo selbst aufbauen und zu verbessern scheint. In dieser Assemblage wird die Natur aufgrund ihrer langsamen und gut durchdacht scheinenden Entwicklung als Ordnung, dargestellt durch Bäume und Blumen, die sich auf einem eingeschränkten Raum befinden. Die Technik aber wird, aufgrund ihrer nicht abzuschätzenden, kurzen Zeit und fast unvorhersehbaren Entwicklung, als Chaos angesehen. Die Elektrochips und die verschiedenen Kabel symbolisieren die "allgemeine" Technik, wobei die folgenden Gegenstände eine besondere Bedeutung haben: Autosmog und die allgemeine Umweltverschmutzung dargestellt durch ein Kraftfahrzeug und eine Dose, ein Lautsprecher symbolisiert den Lärm, dem die Umwelt täglich ausgesetzt wird, und der für die Natur unnützliche Strom wird durch einen Motor, mittels seiner naturzerstörenden Tätigkeit (wie z.B.: Kettensäge, Rasenmäher) und eine Steckdose, verdeutlicht. Einerseits verbraucht die Glühbirne Energie, aber andererseits erzeugt sie damit Licht, das der Natur nützlich sein kann. Die Natur, eingeengt durch einen Zaun, an dem eine Sanduhr befestigt ist, die die noch zur "Rettung" verbleibende Zeit anzeigt. Das Schild warnt ausdrücklich vor der weiteren Zerstörung der Umwelt, da die Menschheit, sollte sie die Natur völlig zerstören, sich damit selbst auslöscht! Denn wie wir wissen, entstand die Technik durch den Menschen, der Mensch aber durch die Natur! Wäre nicht trotzalledem vielleicht zu bedenken, daß die Technik als Ordnung und die Natur als Chaos interpretiert werden könnte, da die Technik, vom Menschen entwickelt, unter "Kontrolle" gehalten wird und die Natur im Gegensatz dazu immer einen Weg findet, um irgendwo, wo man sie nicht vermutet, unberechenbar aufzuwachsen ?


Dominik Drozdowski, Bianca Eichstädt



obenAutoren: Projektgruppe Entartete Kunst, Fred Radewaldt   Datum: März: 98  Letzte Änderung am 02. Mai 2001
Exposystem [Bildende Kunst] [Assemblagen] Überblick [Dokumentationsteam] [Email s.Ueberblick] Informationssystem