Archiv: Diese Seiten werden nicht mehr bearbeitet!
Überblick Johanneum Lüneburg Alphabetischer Index unten
EXPO Schule
Überblick    Kurzinformation DeutschEnglishEn francaisPolnischSchwedisch

Johanneum Lüneburg

DeutschKurzinformationDeutsch

Lehrangebot

Das Gymnasium Johanneum in Lüneburg wurde 1406 als Lateinschule für die Söhne des städtischen Bürgertums gegründet. Natürlich werden heute neben Latein und Griechisch auch die modernen Fremdsprachen Englisch und Französisch (Spanisch als Arbeitsgemeinschaft), Deutsch, Mathematik und die Naturwissenschaften sowie die gesellschaftswissenschaftlichen Fächer gelehrt.

Die musischen Fächer Musik und Kunst werden in der Sekundarstufe II seit 1998 durch das Fach "Darstellendes Spiel" ergänzt.

Internationale Kontakte

Und natürlich gibt es seit langem die Koedukation. Derzeit unterrichten ca. 60 Lehrkräfte rund 670 Schülerinnen und Schüler. Mit Partnerschulen in England, Frankreich, Polen und Schweden findet ein regelmäßiger Austausch statt, und das Johanneum ist ein beliebter Ort für Hospitationen von Gästen aus vielen Ländern.

Förderung von Interessen

Über den Unterricht hinaus gibt es verschiedene sportliche, künstlerische und musikalische Arbeitsgemeinschaften. Besonders erfolgreich arbeitet seit Jahren die "Jugend – forscht" - Gruppe (Physik, Biologie, Chemie, Technik).

Außerunterrichtliche
Aktivitäten

Systematische Orientierungshilfen bei der Vorbereitung der Berufswahl, eine wirksame Strategie des Energiesparens und andere Umweltinitiativen von Schülerinnen und Schülern, z.B. zur Müllvermeidung und Mülltrennung, prägen über den Unterricht hinaus das Bild der Schule. Ein tatkräftiger Förderverein unterstützt ideell und materiell Unterricht und Schulleben.

Das Johanneum als EXPO-Schule

Natur als Erfindung des Menschen

1997 hat sich das Johanneum an dem Wettbewerb der EXPO 2000

"Welche Schule braucht die Zukunft unserer Welt?"

beteiligt und hat sich als eine von insgesamt 28 niedersächsischen Schulen und Bildungseinrichtungen als sog. EXPO – Schule qualifiziert.

Das Programm des Johanneums steht im Zusammenhang mit den Leitthema der EXPO

"Mensch – Natur – Technik"

und trägt den Titel "DIE NATUR ALS ERFINDUNG DES MENSCHEN". Dahinter steckt die Idee, dass wir Menschen die Natur nicht nur vorfinden, sondern sie zugleich in sehr unterschiedlicher Weise "erfinden": als Schöpfung Gottes, als lebendigen Organismus, als Rohstoff und Kapital usw.

Die Menschen in den entwickelten Industriegesellschaften leben auf Kosten Dritter: der Natur, der Dritten Welt und der nachgeborenen Generationen. Zu einer Veränderung dieses Verhaltens kann es erst dann kommen, wenn die Menschen ihre Zugehörigkeit zur Natur begreifen und Bedürfnisse entwickeln, die einem solidarischen "Mitsein" mit allen anderen Lebewesen entsprechen.

Ziele

Unser Beitrag dazu als Schule soll ein Unterricht sein,

  • der das Verhältnis des Menschen zur Natur in seiner Vielfalt über die Zeitepochen, die Weltgegenden, die Wissenschaften aufzeigt,
  • der den Sinn für Alternativen zur bisherigen Erfindung der Natur weckt;
  • der die Eigenverantwortung und die Zusammenarbeit der Lernenden fördert;
  • der die Grenzen einzelner Fächer überschreitet;
Konkret bedeutet das

  • Bereicherung von Methoden und Inhalten des Unterrichts
  • die Durchführung von zum Teil fächerübergreifenden Unterrichtsprojekten
  • die ökologische und künstlerische Umgestaltung von Teilen des Schulgebäudes und Schulgeländes,
  • eine wissenschaftliche Vortagsreihe mit ehemaligen "Johannitern" als Referent/innnen,
  • gemeinsame Projekte mit ausländischen Partnerschulen,
  • ein pädagogisch-soziologischer Kongress,
  • die Ausarbeitung einer verbindlichen "Charta" für alle am Schulleben beteiligten Gruppen,
  • eine informationstechnische Grundbildung fürdie ganze Schülerschaft sowie eine bessere Ausstattung mit Computern und anderen modernen Medien,
  • Dokumentation in vielfältiger Weise, darunter auf einer CD-ROM und auf der Website des Johanneums.

In Planung

Im Jahr 2000 laden wir unsere Partnerschulen zu einem internationalen Workshop ein, der unter dem Thema steht:
"Wasser verbindet uns, Wasser trennt uns".

Ausblick

Die begonnene neue Lernkultur im Sinne des EXPO – Projekts wird mit dem Jahr 2000 – dem Jahr der Weltausstellung in Hannover – nicht enden, sondern in einem Schulprogramm weiter entwickelt werden.

Johanneum Lüneburg

Theodor – Heuss – Str. 1

21337 Lüneburg

Auslandsvorwahl 0049

Tel.: (0)4131 8627 0

Fax: (0)4131 8627 99

http://www.johanneum-lueneburg.de


Mail InfoMail

Kommentierte Post- und Webadressen



obenAutor:  Peter Nissen, Schulleiter   Datum: Juli 99. Letzte Änderung am 25. April 2004
Exposystem [Exposystem] [Projekt] [Überblick Überblick [DokumentationsteamInformationssystem