Archiv: Diese Seiten werden nicht mehr bearbeitet!
Exposystem Johanneum zur EXPO 2000 Alphabetischer Index unten
Die Natur als Erfindung des Menschen
Schulentwicklung    Euro

Linie Lüneburger Landeszeitung

Artikel zum Euro im Mai 1998

Titelseite vom 4. Mai 1998
Titelseite vom 5.Mai 1998
Politik und Hintergrund vom 5.Mai 1998
Politik und Hintergrund vom 6.Mai 1998
Titelseite vom 7.Mai 1998
Lokales vom 7.Mai 1998
Politik und Hintergrund vom 7.Mai 1998
Lokales vom 8.Mai 1998
Lokales vom 11.Mai 1998
Politik und Hintergrund vom 12.Mai 1998
Lokales vom 16./17.Mai 1998
Titelseite vom 18.Mai 1998
Politik vom 18.Mai 1998 24

Artikelauswertung

Täglich gehen bei den Zeitungsredaktionen von den Nachrichtenagenturen(dpa...)und den eigenen Reportern eine MengeNachrichten ein. Aus Platzmangel können nicht alle Texte abgedruckt werden. Eine Auswahl ist notwendig. Die meistenNachrichten zumThema "Euro" sind dpa- Meldungen. Der Leser wird in den Artikeln objektiv über das aktuellepolitische Großereignis "der Zukunft" infomiert. Das Wesentliche kann man schon der Überschrift entnehmen, ansonsten steht es am Anfang des Textes. Am 4.Mai wurde auf der Titelseite und der Seite 2 (Politik und Hintergrund)über den historischen Beschluß, wann die EWU startet und die Wahl des ersten EZB-Präsidenten berichtet. Beider Wahl kam es fast zum Streit, denn Deutschland und Frankreich hatte unterschiedliche Personenvorschläge. Daraufhin, so wird in einer anderen Melung berichtet,ging man einen"faulen" Kompromiß ein,damit dieWahl nicht ganz platzte. Die verschiedenen dpa-Meldungen zum gleichen Tatbestand unterscheiden sich meist nur in derWortwahl des Verfasser. Bsp.von S.1 umstrittener Kompromiß...überschattet , von S.2...als qualvolle Zangengeburt undvon S.2 ...fauler Kompromiß... So soll der Leser eine bestimmte Meinung erkennen. Durch die wörtliche Rede wird einText etwas aufgelockert. Er liest sich dann interessanter, so als wäre man selbst dabeigewesen.

Als Erstleser zum Euro-Thema kann man aber nicht alles so richtig verstehen :

z.Bsp. Welche Aufgabe hat die EZB ?

Warum streiten sich ausgerechnet Deutschland und Frankreich über den ersten Präsidenten der EZB ?

Deswegen braucht man Zusatzmaterial,das man zum Beispiel kostenlos bei der Sparkasse erhält.

Die Artikel vom 5.Mai beziehen sich vom Inhalt her auf das Thema des Vortages. In der "Wiederholung"wird noch aus- führlicher von anderen Meinungen zu dem Thema geschrieben. Auch eine Karikatur soll das Thema etwas genauer darstellen. Sie zeigt durch Übertreibung wichtige Merkmale und diese komische Wirkung soll die Schwächen hervorheben.

Am 6.Mai erschien ein kurzer Meinungstext, ebenfalls zum Thema vom 4.Mai. Die Karikatur daneben, soll das wieder gute Verhältnis Deutschland-Frankreich ausdrücken.

Der Titelseitenbericht vom 7.Mai erwähnt nur kurz, dass André Kostolany, ein "Börsenguru", auch den Euro für richtig hält.

Die Artikel von der Seite "Lokales"am7.,8.,11.und 16./17. Mai zeigen uns, dass auch in Lüneburg Info-Abende mit Befürwortern und Gegnern des Euros stattfinden oder stattgefunden haben. Es fällt auf, dass die Terminbekanntmachungen am 7. und 11.Mai sehr klein sind, während einzelne Meinungen aus einer Diskussion am folgenden Tag 16./17. mehr Platz in Anspruch nehmen.

Die Prägung der ersten Euro-Münze vom 11.Mai wird am 12.Mai gerade mal erwähnt.



obenAutoren dieser Seite: Euroteam Datum: Januar 99.  Letzte Änderung am 30. Dezember 2001
Exposystem [Schulentwicklung] [Euro] [Dokumentationsteam] [Email s.Ueberblick] [InformationssystemInformationssystem