Archiv: Diese Seiten werden nicht mehr bearbeitet!
Exposystem Johanneum zur EXPO 2000 Alphabetischer Index unten
Die Natur als Erfindung des Menschen
Schulentwicklung   Lesetagebuch   Kordon

Das Lesetagebuch - eine Methode zur Bearbeitung von Lektüre am Beispiel von Jugendbüchern

8. Aufgabe: Schreibe eine Reportage über die Bücherverbrennung!

Deutsche Schriftsteller auf dem Scheiterhaufen

„Gegen Dekadenz und moralischen Zerfall! Für Zucht und Sitte in der Familie und im Staat. Ich übergebe den Flammen die Schriften von Heinrich Mann, Ernst Glaeser und Erich Kästner!“ schrillt die Stimme von Goebbels über den Opernplatz. Soldaten mit Sturmriemen unterm Kinn werfen die verbotenen Bücher in die ständig wachsenden Flammen.
Diese makabre Veranstaltung ist der Höhepunkt der Kampagne „Wider den undeutschen Geist!“. Verbrannt werden Tausende von Büchern, die auf den Schwarzen Listen stehen, und eine riesige Menschenmenge drängt sich um das Feuer und schaut zu. Laut grölen die Zuschauer, wenn immer wieder neue Bücher verbrannt werden. Der ganze Platz ist durch das riesige Feuer erleuchtet und die Hitze brennt auf der Haut. Aber nicht in allen Augen sieht man Begeisterung und Kampfeslust. Manche schauen verwirrt, andere sogar verzweifelt zu.
Plötzlich ruft eine vorlaute Schauspielerin: “Da ist ja Kästner!“ Kurz ist der Autor zwischen all den Köpfen zu sehen, doch dann ist die Gestalt schon in der Menge verschwunden. Den Flammen werden die Bücher von Philosophen, Wissenschaftlern und Romanautoren übergeben. Es scheint kein Ende zu nehmen. Noch lange lodern die Flammen in den nächtlichen Himmel Berlins.



obenAutoren dieser Seite: Katharina Wiens und Müller .  Datum: Januar 99.  Letzte Änderung am 08. März 2000
Exposystem [Schulentwicklung] [Lesetagebuch] [Kordon] [Dokumentationsteam] [Email s.Ueberblick] Informationssystem