Archiv: Diese Seiten werden nicht mehr bearbeitet!
Exposystem Johanneum zur EXPO 2000 Alphabetischer Index unten
Die Natur als Erfindung des Menschen
Schulentwicklung   Lesetagebuch   Kordon

Das Lesetagebuch - eine Methode zur Bearbeitung von Lektüre am Beispiel von Jugendbüchern

2. Aufgabe: Schreibe einen tabellarischen Lebenslauf über Erich Kästner

1899 Am 23. Februar wird Erich Kästner in Dresden geboren
1906 Einschulung in die Grundschule (Volksschule)
1913 Er wird Seminarist des Freiherrlich von Fletscherschen' Lehrerseminars
1917 Einberufung zum Militär
1919 Er macht sein Kriegsabitur und beginnt mit dem Studium (Teatergeschichte, Geschichte, Germanistik und Philosophie )
1925 Erich Kästner schreibt seine Dr. Arbeit über Friedrich den Großen
1927 Er zieht nach Berlin und ist freier Mitarbeiter an verschiedenen Zeitungen
1933 Es wird ihm Berufsverbot erteilt,
10. Mai: Bücherverbrennung Kästner wird von der Gestapo verhaftete
1937Er wird zum zweitenmal verhaftet
1942 Kästner bekommt Schreibverbot in Deutschland und im Ausland
1944 Erich Kästner Haus fällt einem Bombenangriff zum Opfer und zieht zu Luiselotte Enderle
1946 Er zieht in eine Wohnung nach München und übernimmt dort die Kinderzeitschrif Pinguin
1951 Kästner wird Präsident des PEN-Zentrums, Gründung des Kabaretts Die kleine Freiheit
1957 Sein Sohn Thomas wird geboren
1961 Man stellt fest, daß Kästner an Tbc erkrankt ist
1962 Er fährt zur Kur nach Agra
1963 Mai: Rückkehr nach München
1964 Wieder zur Kur nach Agra
1974 23. Februar feiert er seinen 75. Geburtstag. Erich Kästner stirbt am 9. Juli
1991 Luiselotte Enderle stirbt



obenAutoren dieser Seite: Katharina Wiens und Müller .  Datum: Januar 99.  Letzte Änderung am 08. März 2000
Exposystem [Schulentwicklung] [Lesetagebuch] [Kordon] [Dokumentationsteam] [Email s.Ueberblick] Informationssystem