Archiv: Diese Seiten werden nicht mehr bearbeitet!
Exposystem Johanneum zur EXPO 2000 Alphabetischer Index unten
Die Natur als Erfindung des Menschen
Schulentwicklung   

Rubicappula and Red-Riding-Hood

Lateinisch-englisches Theaterstück
Klasse 7aL im Sommer 98

hier auf dieser SeiteEinleitung

hier auf dieser SeiteBeteiligte Personen

nah.gif (103 Byte)Szene 1 nah.gif (103 Byte)Szene 2 nah.gif (103 Byte)Szene 3

Gebrüder Grimm (groß44K)Einleitung:

Im Februar 1998 wurde die Idee geboren, mit der Klasse 7aL ein mehrsprachiges Theaterstück aufzuführen. Grundlage sollte ein allseits bekannter Stoff sein, so daß alle Zuschauer den Ereignissen auf der Bühne problemlos folgen können. Die Lehrkräfte Frau Elle-Elbrechtz (Englisch) und Fred Radewaldt (Latein)verfaßten daher ein lateinisch-englisches Theaterstück auf der Grundlage des Märchens Rotkäppchen der Gebrüder Grimm (Englisch: Little Red Riding Hood; Latein: De Rubikappula). Der Text wurde mit den SchülerInnen besprochen und anschließend um ihre Gedanken und Anregungen ergänzt. Auch während der Probenarbeit wurde das Stück durch Anregungen der SchülerInnen erweitert und verändert.

Im Mittelpunkt der Aufführung sollten spielerische Elemente stehen und nicht das "sture" Aufsagen von fremdsprachlichen Texten. Bereits während der Proben wurde daher darauf geachtet, daß die SchülerInnen ihre Rollen frei (d.h. ohne Textvorlage) vortrugen. Alle SchülerInnen wurden in die Aufführung eingebunden: mit einer Haupt-/Nebenrolle oder auch im technisch-organisatorischen Bereich(Beleuchtung, Maske, Videoaufzeichnung, Plakate etc.). Die einzelnen Rollen wurden nach dem Prinzip der "Freiwilligkeit" vergeben, wobei im Einzelfall natürlich die speziellen Anforderungen der einzelnen Rolle zu berücksichtigen waren.

Das Theaterstück stellte auch einen Beitrag zum fächerübergreifenden Unterricht dar. Die SchülerInnen gewannen Einblick in das Fach Darstellendes Spiel und erweiterten ihre Sprachkenntnisse in den Fächern Englisch und Latein. Das Fach Kunst war für den Bühnenbau verantwortlich. Die SchülerInnen konnten auf diese Weise vielfältige Erfahrungen sammeln. Insbesondere wurde auch das Vorurteil widerlegt, daß Latein eine "tote Sprache" sei, die man nicht sprechen könne.

Dem außerordentlichen Engagement von Frau Elle-Elbrechtz ist es zu verdanken, daß dieses Theaterstück aufgeführt werden konnte. Sie probte drei Monate (einmal wöchentlich) und an mehreren Wochenenden mit den SchülerInnen. Ihre Erfahrungen aus der Ausbildung im Fach Darstellendes Spiel waren eine große Hilfe.

Die Uraufführung fand am 17. Juli 1998 in der Aula des Johanneums statt.

Beteiligte Personen: Plakat (groß 44 K)
Rotkäppchen (2 rubricappulae, 2 Little Red-Riding-Hoods)
Wolf (lupus) Großmutter (avia, Granny) Mutter (mater, Mother)
Vater (pater, father) Jäger (venator, hunter) Diener
Chor der Bäume Erzähler 3 Kinder

  Vorhang auf für Szene 1



obenAutoren dieser Seite: Fred Radewaldt, Waltraud Elle-Elbrechtz    Datum: Januar 99.  Letzte Änderung am 09. April 2000
Exposystem [Exposystem] [Schulentwicklung] [Dokumentationsteam] [Email s.Ueberblick] Informationssystem