Archiv: Diese Seiten werden nicht mehr bearbeitet!
Exposystem Johanneum zur EXPO 2000 Alphabetischer Index unten
Die Natur als Erfindung des Menschen
Umwelt   Elbtalaue

Wald

In der Forstwirtschaft wird "Wald" definiert als Zusammenschluß von Bäumen
  1. mit eigenem Klima,
  2. der Boden bestimmt die dort wachsende Baumart
  3. es gibt Böden nur für Monokulturen (z.B. Gebirge)
Früher wurden Monokulturen für die Industrie angepflanzt, weil sie Maßstämme benötigten.
Heute gibt es Mischwälder, die Bäume sollen einen Zieldurchmesser (Brusthöhendurchmesser) erreichen

Das Löwe-Programm

Löwe ist die Abkürzung für langfristige ökologische Waldentwicklung
Löwe ist das niedersächsische Landeswaldgesetz.
Die Grundsätze sind: Der Wald soll nach diesen Kriterien aufgebaut sein:
  1. der Mensch soll sich im Wald wohl fühlen,
  2. Wanderwege stehen für die Bevölkerung bereit
  3. es sollen nur standortgemäße Baumarten angepflanzt werden,
  4. Monokulturen nur auf nährstoffarmen Böden
  5. die Baumart darf den Boden nicht beeinträchtigen
  6. die Baumarten sollen krankheitsfrei sein
  7. die Bäume sollen sich verjüngen lassen
  8. Verbesserung des Waldgefüge
  9. Schutz und Erhaltung seltener Arten
  10. Aufbau eines Netzes von Waldbaugebieten
  11. Waldrandgestaltung (z.B. Wildschutz)
  12. ökosystemverträgliche Wildbewirtschaftung
  13. kein Verbiss, Verjüngung ohne Zaun
  14. Bestandsregulierung des Wildes (weil je mehr Wild da ist, desto mehr wird verbissen und die Kosten steigen)
  15. 14. Kosten sollen gesenkt werden



oben Gisela Müller Sebastian Mintner Datum: Juni 99. Letzte Änderung am 29. März 2000
Exposystem [Exposystem] [Umwelt] [Elbtalaue] Überblick [Dokumentationsteam] [Email s.Ueberblick]Informationssystem