Archiv: Diese Seiten werden nicht mehr bearbeitet!
Exposystem Johanneum zur EXPO 2000 Alphabetischer Index unten
Die Natur als Erfindung des Menschen
Umwelt   Nationalparks der Welt

Nationalparks der Welt

Geschichte des Nationalparkgedankens


Verschiedene Nationalparks die erwähnungswert sind. Darunter der Yellowstone- Park, der Yosemite- Park,
Berchtesgarden und der Watzmann

Karte_Deutschland_Nationalparks.gif 475x382 http://www.nationalparke.de
Nationalparks sind Gebiete, die mit außergewöhnlichen, einmaligen Landschaftsformen und/oder Naturraumausstattungen - insbesondere Flora und Fauna-, ins Auge springen. Flora und Fauna eines Nationalparks sind von besonderem Interesse für Forschung, Bildung und Erholung, oder die Naturlandschaft ist von besonderer Schönheit. Häufig stellen solche Gebiete wichtige Teile des kulturellen Erbes eines Landes dar und sind auch aus diesem Grund erhaltenswert.Häufig stellen solche Gebiete wichtige Teile des kulturellen Erbes eines Landes dar und sind auch aus diesem Grund erhaltenswert. Nationalparks sind meistens großflächig, während Naturschutzgebiete sehr klein sein können. In Deutschland gibt es zwölf nationalparks, darunter die Nationalparks Bayerischer Wald, Berchtesgaden und (Niedersächsisches, Hamburgisches sowie Schleswig-Holsteinisches) Wattenmeer als die bekanntesten sowie den Nationalpark Unteres Odertal als den jüngsten; weitere deutsche Nationalparks sind die Nationalparks Sächsische Schweiz (im Elbsandsteingebirge), Harz, Hochharz, Müritz (in der Mecklenburgischen Seenplatte), Vorpommersche Boddenlandschaft und Jasmund (die beiden letzteren liegen an der Ostsee). In Deutschland existieren verschiedene Formen von Schutzgebieten: Naturschutzgebiete, Landschaftsschutzgebiete, Naturparks und Naturdenkmale


Grundlage der Texte und Bilder Microsoft Encarta 98



oben Jonas Virchj Kl.7 (Abi2006) Datum: Oktober 99. Letzte Änderung am 30. Juli 2004
Exposystem [Exposystem] [Umwelt] Überblick [Dokumentationsteam] [Email s.Ueberblick]Informationssystem