Informationssystemsystem Johanneum Lüneburg Alphabetischer Index nach unten
Informationssystem
Schulleben   Jugend forscht   Jufo 2003

Nils Gründel

Wassergüteuntersuchung mit Ultraschall - geht das?

Durchlässigkeit von Ultraschall

Es wurden verschiedene Stoffe in die Medien gehalten und dann die Durchlässigkeit dieser geprüft. Hierfür wurde jeweils ein 40 kHz Sender für unter Wasser und für die Luft mit den dazugehörigen Empfängern verwendet.

Die Durchlässigkeit wurde in vier Kategorien eingeteilt: viel Durchlässigkeit, mittlere Durchlässigkeit, wenig Durchlässigkeit und keine Durchlässigkeit. Die Durchlässigkeit wurde anhand der Amplitudenhöhe bestimmt, die am Empfänger zu sehen war. Ein genauerer Wert der Durchlässigkeit konnte nicht bestimmt werden, da am verwendeten Oszilloskop keine Messwerte abgelesen werden konnten.


oben Autor: Nils Gründel Web: Nils Gründel     Datum: Februar 2003. Letzte Änderung am 03.Juni 2003
Informationssystem[Informationssystem] [Chronik] [Vortäge]Überblick [Webteam] [Email s.Ueberblick]] [SchulentwicklungLOGOsewC.gif 80x49