Informationssystemsystem Johanneum Lüneburg Alphabetischer Index nach unten
Informationssystem
Kontakte   Ishevsk
Austausch zwischen dem Gymnasium Johanneum, Lüneburg, und der Schule 22, Ishevsk

Der Besuch aus Ishevsk im Jahr 2003

Nastja Dorofeeva:

Ich bin sehr glücklich, dass ich ein anderes Land kennen lernen konnte. Alles war sehr interessant und in Vielem anders, nicht so, wie in Russland. Diese 10 Tage waren wunderbar und ungewöhnlich. Die Architektur der Stadt ist super, besonders am Sande, wo ich sehr oft mit meiner Gastschwester war. Alte Häuser stehen eng zueinander und bilden eine Seite der Straße, sie haben unterschiedliche Fasaden. Ich sah auf diese Häuser und dachte, dass so wie ich jetzt andere Menschen Tausend Jahre früher spazieren gingen. Das ist toll, dass Menschen jeden Tag so was Schönes aus Vergangenkeit sehen.

Ich bin zufrieden, dass ich zwei Feste miterlebt: Altstadtfest und Oktoberfest. Etwas solches wie am Oktoberfest haben wir auch, zum Beispiel, am Tag der Stadt, aber das dauert nicht so lange und ist nicht so groß. Über Altstadtfest kannte ich früher nie und das war für mich eine Überraschung: Menschen in schönen Kostümen demonstrierten, wie zum Beispiel früher Salz herstellte, oder aus verschiedenen Materialen Sachen machte.

Die Fahrt nach Hamburg war auch unvergesslich. Diese große Stadt mit dem schönen Hafen war wunderbar. Besonders oft erinnere ich mich an Michaeliskirche und Zitronenjette Denkmal.

Im Umgang mit den Menschen ist mir aufgefallen, dass alle einander Hand zum Begrüßen reichen. Das bedeutet, dass du freundlich zu diesem Menschen bist.
Meine Fahrt nach Deutschland war unvergesslich. Vielen Dank meiner Gastfamilien Baumann, Herrn Senne und allen Lehrern vom Johanneum.

Dorofeeva Nastya

nach oben Autor: Nastja Dorofeeva Web:EmailRainer Kunze Datum: Herbst 2003. Letzte Änderung am 05. November 2004
Informationssystem [Informationssystem] [Kontakte] Überblick [Webteam] [Email] [Exposystem] Schulentwicklung