Informationssystemsystem Johanneum Lüneburg Alphabetischer Index nach unten
Informationssystem
Kontakte   Ishevsk
Austausch zwischen dem Gymnasium Johanneum, Lüneburg, und der Schule 22, Ishevsk

Reiseführer Udmurtien

Dieser Reiseführer über Udmurtien ist an der Schule 22 entstanden
Sie finden hier die Online-Version des gedruckt vorliegenden Werks

Es lohnt in Udmurtien zu sehen ...

Wotkinsk

Glasow

Sarapul

Savjalowskij-Bezirk

Norden der Republik

Für die Sportinteressierten


Wotkinsk
Das Tschajkowskij-Museum
Das Tschajkowskij-Museum befindet sich in der Stadt Wotkinsk, in der 110.000 Einwohner leben und die 80 Kilometer von Ishevsk entfernt ist. Das Haus wurde im Jahre 1806 am Wotkinsker See gebaut. Das Museum wurde 1940 zum 100. Geburtstag von Tschajkowsij eröffnet.

Das Denkmal für Pjotr Iljitsch Tschajkowskij neben dem Tschajkowskij-Museum in Wotkinsk vor dem dortigen (hier zugefrorenen) Stausee

Pjotr Iljitsch Tschajkowskij wurde 1840 in der Stadt Wotkinsk geboren. Sein Vater war Bergingenieur und leitete die Waffenfabrik in Wotkinsk. Er residierte in einem als Museum erhaltenen Haus von großzügigem Zuschnitt und nobler Ausstattung an einem romantischen See. Zum Inventar gehörte auch ein Klavier. In dieser Halbwildnis entwickelte sich ein Gesellschaftsleben, wie man es aus russischen Romanen sich vorzustellen angewöhnt hat.
Mit 4 Jahren begann Pjotr zusammen mit seinen Brüdern und Schwestern die Wissenschaften zu erlernen. Tschajkowskij hatte die Musik besonders lieb. Als er 5 Jahre alt war, unterrichtete ihn der Musiklehrer. Und als er 8 Jahre alt war, zweifelte niemand daran, dass Pjotr großes Talent zur Musik hatte.
1848 siedelte die Familie Tschajkowskji nach Moskau über. Später, als er seine grandiosen Werke schuf, erinnerte er sich an die schöne Natur, oder an die Spaziergänge am See und an das gemütliche Haus, in dem er seine Kindheit verbracht hatte.
Die Werke von Tschajkowskij zeichnen sich durch eine blühende Melodie und kraftvolle Rhythmen aus. Sie gehören heute zum Repertoire aller Operntheater und Orchester. Das sind vor allem die Ballette "Dornröschen", "Schwanensee" und "Nussknacker". Weltbekannt sind die Opern "Eugen Onegin", "Pique Dame" und "Jolanthe". Außerdem schrieb Tschajkowskij sechs Sinfonien, drei Klavierkonzerte, sowie über hundert Lieder.
Jährlich Ende April wird das Tschajkowskij-Musikfestival in seiner Heimatstadt durchgeführt. Wenn Sie Interesse an klassische Musik haben, müssen Sie das Musikfestival unbedingt erleben!


Glasow
Idnakar - das Ausgrabungsmuseum der Ur-Udmurten


Sarapul
die Datscha des Kaufmanns Baschenin
das Museum des Mittelkamasrayons
Aus Sarapul kann man in die verschiedenen an der Kama und Wolga liegenden Städte reisen.
! Genießen Sie die Landschaften mit einer Schifffahrt auf der Kama!


Savjalowskij-Bezirk
das Ethnografische Museum "Il'inka"
das Sportmuseum der Skiolympiasiegerin G. Kulakowa


Norden der Republik
Sibirischer Trakt

Der Naturschutzpark Netschkinskij ist ein als ökologisch sauber anerkannter Bezirk mit schöner Flora und Fauna. Von hier aus hat man einen schönen Anblick auf die Kama. In den Wäldern, Seen und Flüssen, auf Wiesen und Mooren des Parks wachsen 745 Pflanzen- und leben 1114 Tierarten. Auf dem Territorium des Parks befinden sich zahlreiche archäologische und historische Denkmäler verschiedener Epochen. Hier liegen auch die Erholungsheime "Kamskije Dali", "Tschaika", "Krutyje Gorki" und die Pension "Ural'skije Sori". Umgang mit der wilden Natur und der historischen Vergangenheit der Erde und der Urbevölkerung jener Gegend, Pilze- und Beerensammeln, Jagd und Fischen - alles ist hier möglich.


Für die Sportinteressierten
Jagd (Seltinskij-Bezirk)
Fischen
Biathlon, Skisport


Es geht weiter mit

nah1. Karte von Udmurtien

nah2. Willkommen in Udmurtien!

nah3. Transportmöglichkeiten

nah4. Politischer Aufbau und Staatssymbolik der Republik Udmurtien

nah5. Udmurtien - das Land der 1000 Wasserquellen

nah6. Udmurtien-Chronik

nah7. Die Entwicklung der Industrie

nah8. Industrie heute

nah9. Landwirtschaft

nah10. Natur

nah11. Klima

nah12. Wenn der Hahn kräht ...

nah13. Sanatorien - Profilaktorien

nah14. Es lohnt in Udmurtien zu sehen ...

nah15. Ishevsk

nah16. Praktische Tipps fürs tägliche (Über-) Leben

nah17. Literaturverzeichnis

nah18. Impressum

nach oben Autoren: Galina Novitskaja, Witalij Gorbuschin; Web:EmailRainer Kunze Datum: Herbst 2004. Letzte Änderung am 06. November 2004
Informationssystem [Informationssystem] [Kontakte] Überblick [Webteam] [Email] [Exposystem] Schulentwicklung